Themen die niemanden interessieren…

… aber weiter verbreitet sind als gedacht. Im Dritten Reich gab es eine Autorin, die mit ihrem Buch quasi eine Anleitung dazu gegeben hat, wie die deutsche Mutter ihr Kind zu einem emotionslosen Wesen heranzieht. Dieses Buch wurde auch vielfach noch nach dem Ende des zweiten Weltkrieges gelesen und befolgt. Wer tiefer gehen möchte, wird herausfinden, dass durch diese Art und Weise Kinder zu erziehen, Menschen heranwachsen, die zu ihren eigenen Emotionen keinen Zugang haben und die auch keine echte Empathiefähigkeit entwickeln können.

Hier ein Link zu einer ganz interessanten Abhandlung:

https://xn--generationen-gesprch-szb.de/zwischen-drill-und-misshandlung-johanna-haarers-die-deutsche-mutter-und-ihr-erstes-kind/

Weiterführend möchte ich hier auch noch auf einen anderen Link verweisen. Da wird noch mal sehr treffend beschrieben, was da für Menschen heranwachsen:

https://xn--generationen-gesprch-szb.de/das-zeitalter-der-narzissten/#1

Für mich ist die Beschäftigung mit dem Thema ein wesentlicher Teil der Verarbeitung dessen, was ich über viele Jahre hinweg immer wieder erlebt habe. Ich wurde quasi immer wieder dazu gebracht, meinen eigenen Gefühlen nicht zu vertrauen. Jetzt wo ich dem Ganzen einen relativ konkreten Namen geben kann und mich mit anderen Menschen austausche, die ganz ähnliche Erfahrungen gemacht haben, bietet sich mir endlich die Möglichkeit diese Dauerschleife zu durchbrechen. Da ich dieses „Krankheitsbild“ nun nicht nur fachlich intensiv studiert habe sondern es auch sehr treffend mit meinen jahrzehntelangen Erfahrungen abgleichen kann, bin ich nun extrem gut für Menschen sensibilisiert, die deutlich zu dieser „Störung“ neigen. Die perfide angelegten und subtil angewandten Strategien sind enttarnt und identifiziert. Die Erleichterung darüber ist groß.

Denn das Fatale an der Sache ist, dass es keinen Sinn macht, sein enttarntes Gegenüber mit den gemachten Beobachtungen und den gewonnenen Erkenntnissen zu konfrontieren. Ein Herankommen ist nahezu unmöglich. Sie empfinden in der Regel auch keinen Leidensdruck und ihr Leben als völlig in Ordnung. Es ist fast erschreckend, dass man in fast jeder Schrift, die man dazu liest immer wieder einen Tipp wärmsten ans Herz gelegt bekommt: Wenn du so jemanden entdeckt hast oder vermutest, dann nimm die Beine in die Hand und renn! Insbesondere bei denen, die verdeckt agieren. Und bei allem, was ich bisher erlebt habe, kann ich bestätigen, dass es keinen anderen Weg gibt. Ich habe im ganzen Netz nur einen einzigen Mann gefunden, der sich wirklich ernsthaft in Therapie begeben und durch Erkennen seiner Strukturen einen Weg gefunden hat, um die ungesunden Grundstrukturen so gut es eben möglich ist, aufzulösen. Es hat mir geholfen mir vieles von ihm anzuhören, weil er es von der anderen Seite erklärt und mir damit auch die Möglichkeit gegeben hat, innerlich in die Abwendung zu solchen Menschen zu gehen. Denn man muss auch erwähnen, dass solche Erfahrungen immer auf eine Weise traumatisch sind. Es ist unvorstellbar auf welcher Ebene solche Menschen agieren. Der Grad an Boshaftigkeit, die ja dem Ganzen nun mal auch zugrunde liegt, ist für einen empathischen Menschen kaum zu ertragen. Man hat es hier nicht selten auch ganz klar mit Sadismus und Psychopathie zu tun. Und das ist fernab von Übertreibung, sondern sehr nah an der Realität.

In diesem Sinne bin ich dankbar, dass ich das jetzt noch mal so erfahren habe, denn das war das letzte Zünglein an der Waage, welches mich diese ewige Wiederholung durchbrechen lässt. Wenn mich eines in meinem Leben immer begleitet hat, dann die Frage nach dem Grund. Ich liebe und brauche es, den Dingen auf den Grund zu gehen. Denn nur das ermöglicht ein Verstehen und lässt Verarbeitung und Loslassen zu, für mich zumindest.

Eine neue Form von Freiheit kommt auf mich zu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s